Ab 10 Uhr geöffnetAm Haag 20
, 02977 HoyerswerdaTel.: + (0) 3571 4763700

Kubanische Rautenkrokodile

Primos und Jaco, die beiden Kubanischen Rautenkrokodile im Tropenhaus unseres Zoos, sind natürlich einer der Besucherlieblinge. Das ist ja auch kein Wunder, denn wo kann man schon so imposanten Krokodilen nur durch eine Scheiben getrennt begegnen. Jaco, das Männchen, ist fast dreieinhalb Meter lang und Primos etwa einen Meter kleiner. Auch wenn er der größere und kräftigere ist, hat die Krokodildame das Sagen in der Partnerschaft.
Beide kamen im Jahr 1986 zu uns in den Zoo Hoyerswerda. Sie stammen direkt aus Kuba und wurden damals durch den Staatszirkus der DDR nach Deutschland geholt. Dieser konnte die wachsenden und aggressiven Reptilien jedoch nicht lange händeln. Seit über dreißig Jahren haben sie nun hier ihr Zuhause.

Die meiste Zeit lauern sie ruhig im Wasser und warten darauf, dass die Wasseroberfläche durch Futter in Bewegung gerät. Dann sollten man auch nicht in der Nähe von Primos und Jaco sein. Mit blitzschnellen Sprüngen und kräftigem Kiefer ziehen sie ihre Beute unter die Wasseroberfläche. Im Juli und August 2013 waren sechs kubanische Rautenkrokodile im Zoo Hoyerswerda geschlüpft. Das erste Mal überhaupt, dass eine Zucht der seltenen Rautenkrokodile in Deutschland geglückt ist. Frisch geschlüpft wogen die kleinen Echsen zwischen 55 g und 70 g und waren 18 cm bis 22 cm lang. Als noch so kleine, aber schon vollwertige Krokodile, konnten die kleinen Reptilien schon kräftig zubeißen und waren sehr flink unterwegs. Zusammen mit den Elterntieren konnten wir sie aber nicht halten, denn Krokodile sind Nestflüchter, die Eltern kümmern sich nicht um die Aufzucht. Und so kann es auch passieren, dass der eigene Nachwuchs versehentlich auf der Speisekarte landet.

Separator Image

 

Separator Image