Ab 10 Uhr geöffnetAm Haag 20, 02977 HoyerswerdaTel.: + (0) 3571 4763700

Ei ei ei – „Ostereier“-Überraschung und Osterlämmer im Zoo Hoyerswerda

Hoyerswerda, den 17. April 2019. Da staunen sogar die Tierpfleger im Zoo Hoyerswerda: In mehreren Gehegen finden sie derzeit überraschende „Ostereier“. Versteckt wurden sie jedoch nicht vom Osterhasen, sondern von den gefiederten Bewohnern des Zoos. Erstaunlich viele Arten haben für Nachwuchs gesorgt und die ersten Küken sind bereits aus ihren Eiern geschlüpft.

Bei den Kolkraben, die Besucher seit kurzem neu im Zoo Hoyerswerda entdecken können, ist der erste gefiederte Nachwuchs bereits zu sehen. Auch die Kraniche, Hühner und Fasane haben fleißig Eier gelegt. Die Tierpfleger rechnen täglich damit, dass die kleinen Vögel schlüpfen.

Nicht gefiedert sondern flauschig weich sind die zwei kleinen Osterlämmer bei den Ouessantschafen. Eines der beiden ist erst wenige Tage alt. Fast genauso groß wie die Lämmer der kleinsten Schafrasse sind die zwei kleinen Zicklein bei den Afrikanischen Zwergziegen. Das neue Weibchen Maggy hat ein Böckchen und eine kleine Zicke geboren. Noch sind die beiden zu jung, um bereits mit Kindern im Streichelgehege zu schmusen. Aber anschauen können die Besucher die niedlichen Miniziegen auf jeden Fall schon.

Bei der Osterführung am Karfreitag, 19. April 2019, können Besucher um 10 und um 14 Uhr selbst mit Tierpflegern auf „Eiersuche“ gehen und tierisch niedlichen Nachwuchs im Zoo Hoyerswerda entdecken.

Ein Bummel durch den Park ist derzeit nicht nur wegen der vielen Jungtiere ein ganz besonderes Erlebnis: Auf dem gesamten Gelände blühen derzeit mehrere tausend Frühblüher. So leuchten drei Narzissenarten in den Grünanlagen und bei den Flamingos sind rote Tulpen zu bestaunen. Im vergangenen Herbst hatte der Verein der Zoofreunde Hoyerswerda mit Helfern rund 25.000 Blumenzwiebeln in die Erde gebracht, von denen viele jetzt ihre Pracht entfaltet haben.